Zahnzusatzversicherung

12.08.16, Anna K.: Nachdem mein Zahnarzt feststellte, dass ich zu Zahnproblemen neige und empfohlen hatte frühzeitig eine Zahnzusatz Versicherung abzuschließen habe ich das auch so getan. Zum Glück! Denn ich habe nach einem Unfall drei Zähne verloren..

Was bringt eine Zahnzusatz - Versicherung? 
Lohnt es sich für Jung & Alt?
Eine Zahnzusatz Versicherung lohnt sich. Wichtig ist es, dass die Zusatz Police die hohen Kosten beim Zahnersatz übernimmt und keine Leistungen ausschließt. Einen guten Schutz bieten die Premium Angebote der Versicherer. Je früher eine Police abgeschlossen wird, umso preiswerter sind die Tarife.

Eine Zahnzusatz Versicherung senkt Kosten für den Zahnersatz: Trotz intensiver Zahnpflege müssen die meisten Menschen irgendwann im Leben zum Zahnarzt. Oft gehen Zähne durch einen Unfall verloren. Dann wird Zahnersatz teuer. Die gesetzlichen Kassen zahlen nur einen Teil der Behandlung, die Regelversorgung. Wer mehr will, beim Zahnersatz etwa auf ein Implantat Wert legt, bleibt auf den Kosten sitzen. Es sei denn, er hat eine Zahnzusatz Versicherung, die einen großen Teil der Ausgaben deckt.

Gute Policen für wenig Geld
Fall Beispiel: Ein 35jähriger Versicherter mit gesunden Zähnen, der regelmäßig zur Prophylaxe von Parodontose geht und keine Zahnlücken hat, bekommt eine Zahnzusatz Versicherung, die sehr gute Leistungen beim Zahnersatz bietet sowie Kosten für die Zahnreinigung übernimmt, bei folgenden Anbietern für um die 20 Euro im Monat:

  • Allianz Dental Plus 14,98 Euro
  • Barmenia Tarif ZGU 18,74 Euro
  • ARAG Tarif Z 90 18,78 Euro
  • Gothaer Medi Prophy 19,52 Euro
  • Inter Tarif ZPro 19,70 Euro

Was eine Premium Police bringt
Konkret: Wie wichtig eine gute Zahnzusatz Versicherung ist, zeigt mein Beispiel: Es fehlen mir drei Zähne. Der Zahnarzt schlägt eine fest sitzende Brücke auf zwei Implantaten vor. Die Regelversorgung sieht eine lose Brücke mit Befestigung an den beiden Zähnen neben der Zahnlücke vor. Die werden dafür abgeschliffen.(Was ich gerne vermeiden möchte!)

Die Rechnung für den Zahnersatz, der auf zwei Implantaten sitzt, beläuft sich auf 3.000 Euro. Davon übernimmt die Kasse nur einen sehr geringen Teil. Denn für die Implantate, die beide zusammen rund 2.000 Euro ausmachen, zahlt sie nichts, ebenso wenig für die Keramikverblendung der verbliebenen Zähne im sichtbaren Bereich, die mit rund 400 Euro zu Buche schlägt. Der Preis für die Standardversorgung beläuft sich auf etwa 600 Euro. Da die Kasse lediglich für Regelleistungen aufkommt, bliebe ich als Kunde ohne Zahnzusatz Police, der höheren Standard wünscht, also auf 2.400 Euro sitzen:
Kosten für Ersatz von drei Zähnen auf zwei Implantaten 3.000 Euro Regelversorgung lose Brücke über drei Zähne 600 Euro
Restkosten für mich ohne Zahnzusatzversicherung 2.400 Euro

Eine gute Zahnzusatz Versicherung setzt auf Restkosten auf. Sie übernimmt zwischen 60 Prozent im Komfort Tarif und 90 Prozent im Premium Tarif. Der Kunde mit dem Premium Tarif bekommt von seinem Versicherer Kosten in Höhe von 2.160 Euro ersetzt. Am Ende bleiben eigene Ausgaben für den Zahnersatz in Höhe von 240 Euro:
Kostenübernahme im Premium Tarif von 90 Prozent 2.160 Euro Zu bezahlende Restkosten 240 Euro
Es zahlt sich also doch aus!
 

 

Hier können Sie ein Kommentar zu dem Artikel hinterlassen:

Kommentar:
Ihr Name:
Sicherheitscode eingeben:
secure
.